ich bin überzeugt, DER australian shepherd gibt es nicht. wenn man schon nur mal alle seiten der züchter durchliest, sieht man, dass jeder eine ganz andere meinung hat. interessiert sie meine meinung? dann lesen sie weiter:

schauen sie bei der wahl ihres aussies genau, woher er kommt, welche kombination die eltern ergeben und wie sie beschrieben werden. auch unsere kalina ist ein hütehund. und das rassenspezifische kneifen hatte auch sie zimmlich ausgeprägt als welpen. ein energisches nein oder ein lautes kreischen der mädchen hat sie aber schnell davon abgebracht. sie hütet uns jedoch trotzdem. auf einem spaziergang, oder im garten, wenn wir alle etwas verzettelt sind, macht sie immer wieder ihre runde und schaut, ob bei allen alles klar ist. sie ist dabei aber nicht aufdringlich oder lästig.

kalina ist so schön auf mich fixiert, dass ich sie im wald immer frei laufen lassen kann. wenn ein wildtier unser weg kreuzt, bleibt sie stehen und schaut mich an. wir haben das glück, dass sie noch nie gejagt hat. und das, obwohl ihre 'stiefschwester' ein jagdhund ist.

auch bei der begegnung mit anderen hunden hatten wir nie probleme. sie ist immer freundlich, spielt enorm gerne und nimmt sich aber auch zurück, wenn der spielgefährte nicht ganz nachkommt.

und ja - mit einem aussie müssen sie arbeiten. aber trimmen sie ihn nicht zum spitzensport. bevor sie loslegen, lehren sie ihm vor allem die pause. sie sollen zur ruhe kommen, das loslegen bei der arbeit oder im sport kennen sie auf jedenfall enorm gut. aber das entspannen oder einen tag unter dem bürotisch zu verbringen können sie auch. man muss es sie einfach lehren.

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon

© 2023 by  Emilia Carter. Proudly created with Wix.com